2010: Im Jänner 2010 wurde die Hydrosnow GmbH durch Herrn Gerhard Fladenhofer gegründet. Der Bürostandort befand sich im Rathaus in 8665 Langenwang. Im April desselben Jahres wuchs das Unternehmen um 2 Mitarbeiter. Das erste Jahr brachte sehr viel Erfolg und viele Projekte konnten realisiert werden. Hydrosnow machte sich einen Namen in der Seilbahnbranche.

2011: Das anfangs überschaubare Team von Hydrosnow hatte sich bis zum Jahr 2011 verdoppelt. Bald wurde klar: die Bürofläche im Rathaus wurde zu klein. Nach längerer Suche wurde der Firmenchef fündig. Nach 3 Monaten Umbauarbeiten konnte Hydrosnow im August 2011 in das neue Firmengelände in der Grazer Straße 47 in 8665 Langenwang übersiedeln. Dadurch stehen jetzt 170 m² modernste Büroflächen, 209 m² Lagerflächen und 4000 m² Freigelände zur Verfügung. Auch dieses Jahr konnten die geplanten Projekte mit Zufriedenheit der Kunden umgesetzt werden.

2012: Einen großen Schritt in der Firmengeschichte gibt es 2012 zu beachten.
Die erfolgreiche Zertifizierung nach ISO 9001:2008, ISO 14001:2009 sowie EMAS-VO 1221:2009 und SCC*:2007 konnte in diesem Jahr erreicht werden. Auch die Implementierung der EMAS-Verordnung garantiert ein umweltfreundliches Handeln von Hydrosnow.
Ein zusätzlicher Meilenstein in diesem Jahr ist der Neubau einer großen Lagerhalle im bestehenden Firmengelände in Langenwang.
Da viele Aufträge umgesetzt werden müssen, muss auch die Einteilung und Zwischenlagerung der Materialien sorgfältig durchdacht und organisiert sein.
Durch den Bau dieser Halle kann der ganze Ablauf viel besser organisiert und abgewickelt werden.

2013: Ein weiterer Teilbereich „Kleinwasserkraftwerke“ wurde 2013 durch die Hydroampere GmbH eingeführt. Als Spezialist für Pumpanlagen war das Interesse an der Wasserkrafttechnik bei Gerhard Fladenhofer schon immer vorhanden. Noch im selben Jahr wurden Kraftwerke von 5KW Leistung bis zu 110 KW realisiert.
Auch die Bereiche Elektrotechnik und Software-Steuerung wurden in das Unternehmen etabliert.

2014: Zu den Zielen gehörte die Einarbeitung von energiesparender Lichttechnik. Dieser Bereich geht von A wie Außenhelligkeit bis Z wie Zentral-Aus.
Zusätzlich erarbeitet Hydrosnow Konzepte für die Automatisierung, welche im Jahr 2014 in diversen Projekten realisiert werden konnte.