Logo Rohrleitungen

HOLDie Pumpstation ist garantiert der individuellste Teil einer Beschneiungsanlage. Diese ist abhängig von der Wasserzufuhr, von der Größe der Anlage und von unzähligen weiteren Bereichen. Gleichzeitig ist die Pumpstation der Antrieb, oder besser das Herz einer Anlage. Gibt es hier Ausfälle, steht die komplette Beschneiungsanlage still. Daher ist es wichtig, im Bereich der Pumpstationen nichts dem Zufall zu überlassen. Ohne eine effiziente Wasserversorgung, können auch die besten Schneeerzeuger keine Leistung erbringen. Die Pumpstation, das Herzstück einer Beschneiungsanlage, darf also keinesfalls ein Zufallsprodukt sein. Um Probleme oder Ausfälle zu verhindern, ist die Überprüfung jeder Anlage Voraussetzung. Durch modernste Messmittel und dafür geschultem Personal kann Hydrosnow Ihre Anlage auf Vordermann bringen und somit Störungen verhindern.

Für dieses Jahr neigen sich die großen Baustellen im Beschneiungsbereich dem Ende zu. In den nächsten Wochen werden die Inbetriebnahmen verschiedener Anlagen und Stationen erledigt, zum Beispiel die Pumpstation „Rübezahl“ bei den Bergbahnen Ellmau-Going, die Füllpumpstation bei den Sankt Johanner Bergbahnen, oder die Anlage „Frommes“ in Fiss. „Damit die österreichischen Skiregionen und Kunden von Hydrosnow mit ihrer diesjährigen Saison starten können, müssen wir 150% geben“, erklärt Gerhard Fladenhofer, Geschäftsführer des Unternehmens.
GERNE ÜBERPRÜFT HYDROSNOW IHRE ANLAGE - das Team freut sich über Ihre Anfrage