Hydrosnow Team

„Beginnen tut alles mit einem ausführlichen Beratungs oder Planungsgespräch“, stellt Gerhard Fladenhofer, Geschäftsführer der Firma Hydrosnow in Langenwang klar. „Ob es sich dabei um den Bau eines Kleinwasserkraftwerkes, die Realisierung von Pumpanlagen oder die Programmierung einer steuerungstechnischen Anlage handelt, macht keinen Unterschied.“ Machbarkeitsanalyse Wichtig ist die Ausgangssituation. Beispielsweise benötigt man für die Umsetzung eines Kleinwasserkraftwerkes die Ressource Wasser. Durch eine sogenannte „Machbarkeitsanalyse“, welche Hydrosnow anfertigt, wird die Realisierung eines Projektes gründlich durchdacht, bevor das Langenwanger Unternehmen  dann die Realisierung in die Tat umsetzt. Nicht nur die Steuerung von Kleinwasserkraftwerken übernimmt das Unternehmen. Die allgemeine Steuerungstechnik- und Automatisierung ist ein großer Aufgabenbereich der Firma. Durch die Automatisierung von Maschinen oder Anlagen wird die manuelle Arbeit der Menschen erleichtert und die Sicherheit der Arbeiter erhö  . Für die Errichtung, Wartung oder Überprüfung von Pumpanlagen hat Hydrosnow Spezialisten im Haus. Durch die Zusammenarbeit des zwölfköpfigen Teams kann die Langenwanger Firma spezifische Branchenlösungen garantieren.

Von Spital bis Kitzbühel

Beispiele erfolgreicher Projekte: Der Bau der kompletten Beschneiungsanlage am Stuhleck sowie die Überprüfung und Wartung, Beschneiungsanlagen am Katschberg, Hahnenkamm in Kitzbühl, Garmisch, etc. Trinkwasserkraftwerke wie jenes in Edlach der Stadtwerke Mürzzuschlag, Abwasserpumpwerk für Langenwang, Stallvollautomatisierung für Landwirt Bauer (Ratten), die gesamte Druckluftversorgung für Wiesbauer Wurstfabrik.